Première classe A1 Einstieg

Aussprache: die rhythmische Gruppe und die Betonung

Écoutez les sons dans l'exercice et dites si la partie de la phrase monte (↑) ou descend (↓).
Hören Sie die Übung und geben Sie an, ob die Satzmelodie steigt (↑) oder fällt (↓).
Choisissez la réponse dans le menu déroulant Help on how to respond the exercice
SSF Moussaka DE
nbOk Bestandteil(e) von nb richtig ausgewählt
Vorsicht!
Bravo!
Conception: Geneviève Briet, Université catholique de Louvain
Published on 03/08/2013 - Modified on 25/10/2019
Übersetzen
Voix off
À Chypre, toutes les occasions sont propices à manger ou à boire ; il est même inconcevable de bavarder avec quelqu'un sans que celui-ci vous offre un café, une bière, ou un cognac, accompagné d'un en-cas.  
Stimme im Off
Auf Zypern wird jede Gelegenheit genutzt, um zu essen und zu trinken; es ist unvorstellbar mit jemandem zu plaudern, ohne dass einem ein Kaffee, ein Bier oder ein Cognac und etwas zum Knabbern angeboten wird.  

Aussprache / Die rhythmische Gruppe und die Betonung (1)

Im gesprochenen Französisch trennt man die Wörter nicht: man fügt sie in Gruppen zusammen und bindet sie. Die Wortgruppe wird wie ein sehr langes Wort gesprochen: Man spricht von einer rhythmischen Gruppe. Die rhythmische Gruppe wird in einem Atemzug gesprochen. Eine rhythmische Gruppe entspricht oft einer Idee. Beispiel:
"toutes les occasions sont propices" = ti-ti-ti-ti-ti-ti-ti-ta ( = ein Wort mit acht Silben).
Normalerweise gibt es nicht mehr als sieben Silben. Nur das letzte Wort der rhythmischen Gruppe hat eine hervorgehobene oder betonte Silbe. Entspricht das Ende der Wortgruppe nicht dem Ende des Satzes, hebt man die Stimme auf der letzten Silbe der Wortgruppe, um anzudeuten, dass man nicht zu Ende gesprochen hat. Beispiele:
"une bière ↑, ou un cognac ↓"
"il est même inconcevable ↑"
"toutes les occasions sont propices ↑" à manger et à boire.
"avec quelqu'un ↑" Das Wort hat keine hervorgehobene Silbe wenn es innerhalb einer rhythmischen Wortgruppe steht. Beispiel:
"occasions" in "toutes les occasions sont propices" Am Ende eines Satzes senkt sich die Stimme. Beispiel:
"à manger ou à boire ↓"
Anmerkung: um den Unterschied der Silbenlänge in den Übungen deutlich zu machen, wird die Endsilbe mit "ta" gesprochen, während die anderen Silben "ti" entsprechen, was als kurzer Laut wahrgenommen wird.

Ihnen könnte auch gefallen...