Première classe A1 Einstieg

Aussprache: die Beziehung von Laut und Schriftbild [i - ɛ]

Écoutez et lisez les phrases de l'exercice. Sélectionnez les bons mots.
Lesen Sie die Sätze und hören Sie die Laute der Übung. Wählen Sie die Wörter aus, die Sie gehört haben.
Choisissez la réponse dans le menu déroulant Help on how to respond the exercice
Elle s'appelle|Il s'appelle Valérie Tibet.

Cette journaliste présente le journal télévisé 7 jours sur la planète avec une interview et
des reportages|dix reportages .

Ils s'appellent|Elles s'appellent Sébastien Folin et Philippe Dessaint.

Ils animent|Elles animent des émissions|dix émissions sur TV5MONDE.
nbOk Bestandteil(e) von nb richtig ausgewählt
Vorsicht!
Bravo!
Conception: Geneviève Briet, Université catholique de Louvain
Published on 03/09/2013 - Modified on 22/08/2017

Aussprache / Die Beziehung von Laut und Schriftbild [i - ɛ]

« i » wie:
J, X, 6 (six), 10 (dix).
Für das französische "i" platziert man die Zunge weiter vorn. Man muss mit fast geschlossenem Mund lächeln, bis man das "i" ausgesprochen hat. Der [i] - Laut kann so geschrieben werden: i : remplis, Lamartine, bilingue, Bulgarie, depuis y : lycée, pays (Ausnahme)
« è » wie:
F, L, M, N, S, Z, 7 (sept), 13 (treize), 16 (seize)
Für das französische "è" drückt man die Zunge gegen die unteren Vorderzähne. Man muss mit offenem Mund lächeln. Der [ɛ] - Laut kann so geschrieben werden: è : élève ê : être ei : j’enseigne, treize, seize ai : français, pays (Ausnahme) das e in einer geschlossenen Silbe: je m’appelle, sept, quel, quelle e und danach ein stummer Konsonant mit Ausnahme von "r-d-f-z": les, c’est, tu es, tes in Wörtern wie: professeur, profession, erreur

Ihnen könnte auch gefallen...