Première classe A1 Einstieg

Aussprache: der [R]- Laut

Écoutez les sons de l'exercice et cliquez dans la bonne colonne.
Hören Sie sich die Laute der Übung an und klicken Sie die entsprechende Spalte an.
Cochez la ou les bonnes réponses Help on how to respond the exercice
PC-Voyages-Reserver-prononciation-LeR-BALesArcandiers-Video

 

Die Laute sind identisch. Die Laute unterscheiden sich.

 

Die Laute sind identisch.Die Laute unterscheiden sich.
Die Laute sind identisch.Die Laute unterscheiden sich.

 

Die Laute sind identisch. Die Laute unterscheiden sich.

 

Die Laute sind identisch.Die Laute unterscheiden sich.
nbOk Bestandteil(e) von nb richtig ausgewählt
Vorsicht!
Bravo!
Conception: Geneviève Briet, Université catholique de Louvain
Published on 04/12/2017 - Modified on 06/07/2018
Übersetzen
Premier homme
Si on allait au Brésil, hein ?
Deuxième homme
Qu’est-ce qu’on irait foutre au Brésil ? Je parle pas espagnol, moi.
Premier homme
Espagnol ? C’est le portugais là-bas !
Deuxième homme
Ils parlent pas l'espagnol les Portugais ?
Troisième homme
On n’a jamais quitté notre bled sauf pour aller en colo à La Bourboule ! Toi tu veux aller au Brésil ? Allez, laisse tomber.
Premier homme
Moi je me demande ce que je fous avec deux glands pareils.
Deuxième homme
On se demande.
Troisième homme
C’est vrai, on se demande…

Troisième homme
Tu peux mettre le chauffage ?
Premier homme
Y en a pas.
Troisième homme
Pourquoi on suit la Loire ? Y a pas d’autre chemin ?
Premier homme
Si, mais moi j’ai pas d’assurance. Pas le permis non plus.
Troisième homme
T’aurais peut-être pu nous le dire avant !
Der erste Mann Warum gehen wir nicht nach Brasilien, hm?Der zweite Mann Was zur Hölle sollten wir in Brasilien treiben? Ich spreche doch kein Spanisch.Der erste Mann Spanisch? Dort ist est Portugiesisch!Der zweite Mann Sprechen sie kein Spanisch, die Portugiesen?Der dritte Mann Wir haben unser Kaff nie verlassen, außer um in La Bourboule in den Ferienlager zu fahren! Du, Du willst nach Brasilien? Komm, vergiss es.Der erste Mann Ich frage mich, was ich mit zwei solchen Trottel mache.Der zweite Mann Man fragt sich.Der dritte Mann Stimmt, man fragt sich....Der dritte Mann Kannst du die Heizung einschalten?Der erste Mann Es gibt keine.Der dritte Mann Warum folgen wir der Loire? Gibt es keinen anderen Weg?Der erste Mann Doch, aber ich habe keine Versicherung. Auch keinen Führerschein.Der dritte Mann Hättest du uns vielleicht vorher sagen können!

Aussprache / Der Laut [R]

Was ist für Sie der schönste Konsonant, den es auf Französisch zu hören gibt? Was ist für Sie der schrecklichste Konsonant, den es auf Französisch zu hören gibt? Ist Ihnen das französische /ʀ/ schon aufgefallen? Wie klingt das französische /ʀ/ für Sie, wenn Sie es hören? Exotisch? Schrecklich? Normal? Eher schön? Wirklich schön? Sie wissen nicht recht? Wie klingt das französische /ʀ/ für Sie, wenn Sie es aussprechen? Exotisch? Schrecklich? Normal? Eher schön? Wirklich schön? Sie wissen nicht recht?
Ist der Unterschied zwischen:
gar nicht, nur schwer oder leicht herauszuhören?
les grands und les glands gar nicht, nur schwer oder leicht herauszuhören?
Wissen Sie, dass das /ʀ/ der am meisten ausgesprochenste Konsonant auf Französisch ist, mit einer Häufigkeit von fast 13%? Deshalb ist es wichtig, ihn sofort richtig auszusprechen! Wie geht das? Es ist ziemlich einfach auszusprechen. Erstens sollten Sie überhaupt nicht an das "r" Ihrer Sprache denken. Das englische "r" wird in der Mitte des Mundes ausgesprochen; das spanische "r" wird ganz vorne ausgesprochen, während das französische /ʀ/ eher dem arabischen "Kh" ähnelt (wie im Namen des Sängers Khaled), sowie den spanischen Wörtern "bajo" oder "hago", dem Endlaut der Infinitive auf Portugiesisch wie "faltar", und deutschen Wörtern wie "machen" oder dem "ch" von Loch Ness. Das französische /ʀ/ wird in der Kehle ausgesprochen, als ob man /k/ oder /g/ aussprechen wollte, und dabei lässt man Luft an den Seiten ausströmen, die Zunge ganz flach gegen die unteren Zähne. Sind Sie bereit? Sprechen Sie mehrmals sorgfältig /k/ oder /g/ aus. Beobachten Sie in Ihrer Kehle, wo der Laut /k/ erzeugt wird. Ziehen Sie langsam Ihre Kehle zusammen, bis Sie den Ort spüren, an dem das /k/ artikuliert wird. Ihre Kehle ist teilweise zusammengeschlossen. Halten Sie die Zunge flach gegen die unteren Zähne gedrückt und lassen Sie die Luft sanft durch den freien Durchgang fließen.
 
Versuchen Sie nun, jeden Tag 30 Sekunden lang Ri - Ri - Ri - Ra - Ra - Ra auszusprechen.
Kleine Tricks Es ist einfacher, das /ʀ/ auszusprechen, wenn Sie den Vokal verlängern, der vor diesem /ʀ/ steht. Halten Sie die Zungenspitze bis zum Ende des Tons /ʀ/ ganz unten.Üben Sie! Ahmen Sie diese Beispiele nach:
in einem langsamen Rhythmus,
dann schnell,
dann schreiend,
dann flüsternd.
Schließlich können Sie die Silben mit dem Beispiel so präzise wie möglich mitsprechen.

Ihnen könnte auch gefallen...