Grammatik / Eine Frage stellen

A1 Einstieg
Im Französischen gibt es drei verschiedene Möglichkeiten eine Frage zu stellen: - Umgangssprachlich: Subjekt + Verb + Fragewort Beispiel:
Name Tu t'appelles comment ?
Wohnort Vous habitez où ?
Beruf Elle fait quoi dans la vie ?
Man verwendet die Umgangssprache, wenn man mit Freunden, mit der Familie oder mit Bekannten spricht. - Alltagssprache: Fragewort+ est-ce que + Subjekt+ Verb Beispiel:
Name Comment est-ce que tu t'appelles ?
Wohnort est-ce que vous habitez ?
Beruf Qu' est-ce qu' il fait dans la vie ?
Man verwendet die Alltagssprache mit allen anderen Gesprächspartnern, sowohl mündlich als auch schriftlich. - Gehobene Sprache: Fragewort+ Verb + Subjekt Beispiel:
Name Comment t'appelles-tu ?
Wohnort habitez-vous ?
Beruf Que faites-vous dans la vie ?
Die gehobene Sprache verwendet man schriftlich und in bestimmten formellen mündlichen Situationen, in denen man sich gut ausdrücken will. Die häufigsten Fragewörter für Informationen über die Identität:
qui ? quoi ? ? quand ? Tu t'appelles comment ?
Michel chanteur Paris le 12 février Amélie
Viele Fragen, was die Identität betrifft, beginnen mit quel est (+ männliches Substantiv) oder quelle est (+ weibliches Substantiv) Beispiel:
Quel est votre nom, s’il vous plaît ? Für Fragen nach dem Alter verwendet man das Verb avoir. Beispiel:
Quel âge avez-vous ?
Eine Frage stellen mit quel/quelle Antwort
Name Quel est ton nom ? Je m'appelle Pierre Membrez.
Adresse Quelle est votre adresse ? J'habite 34, rue du Tir à Lille.
Staatsangehörigkeit Quelle est sa nationalité ? Il est belge.
Beruf Quelle est sa profession ? Elle est professeur de français.
Alter Quel âge as-tu ? J'ai 35 ans.