Aussprache / Die Beziehung von Laut und Schriftbild [i - ɛ]

A1 Einstieg
« i » wie:
J, X, 6 (six), 10 (dix).
Für das französische "i" platziert man die Zunge weiter vorn. Man muss mit fast geschlossenem Mund lächeln, bis man das "i" ausgesprochen hat. Der [i] - Laut kann so geschrieben werden: i : remplis, Lamartine, bilingue, Bulgarie, depuis y : lycée, pays (Ausnahme)
« è » wie:
F, L, M, N, S, Z, 7 (sept), 13 (treize), 16 (seize)
Für das französische "è" drückt man die Zunge gegen die unteren Vorderzähne. Man muss mit offenem Mund lächeln. Der [ɛ] - Laut kann so geschrieben werden: è : élève ê : être ei : j’enseigne, treize, seize ai : français, pays (Ausnahme) das e in einer geschlossenen Silbe: je m’appelle, sept, quel, quelle e und danach ein stummer Konsonant mit Ausnahme von "r-d-f-z": les, c’est, tu es, tes in Wörtern wie: professeur, profession, erreur