Alltagskultur / Uhrzeit und Dauer der Mahlzeiten

A1 Einstieg
Teilen
Die Mahlzeit ist eine wahre Kunst. Jedoch sind die Gewohnheiten in den einzelnen Ländern oft verschieden.
Sind Sie der Ansicht, dass die Leute in Ihrer Alltagskultur hauptsächlich essen, um am Leben zu bleiben, oder tun sie dies, um in angenehmer Gesellschaft köstliche Zubereitungen zu genießen?
Zu welcher Uhrzeit frühstücken Sie in Ihrem Land, Ihrer Alltagskultur? Wie viel Zeit verbringen Sie wöchentlich beim Frühstück? Nehmen Sie Ihr Frühstück daheim, auf der Straße, in einem Café, an Ihrem Arbeitsplatz?
Wie lange frühstücken Sie in Ihrem Land, in Ihrer Alltagskultur? Wie viel Zeit benötigen Sie zur Zubereitung Ihres Frühstücks? Besteht Ihr Mittags- oder Abendessen aus einem einzigen Gericht oder gibt es mehrere?
Werden alle Gerichte gleichzeitig oder hintereinander aufgetragen? In welcher Reihenfolge?


In Frankreich, Belgien, der Schweiz und Kanada gehört das Essen zum Lebensstil und man schätzt die Gastronomie. Man isst gerne in Gesellschaft und solche Mahlzeiten können lange dauern, an Festtagen sogar mehrere Stunden.
Unter der Wochen frühstückt man zwischen 6 und 8 Uhr. Das Frühstück wird recht schnell eingenommen. In Frankreich besteht es aus einem heißen Getränk (Kaffee, Tee, Schokolade) und Brot (Baguette) oder Gebäck (Croissant, Brioche). Man nimmt auch Konfitüre, Honig usw. In Belgien besteht es meist aus Kaffee und Toastbrotscheiben, die mit Konfitüre oder Schokoladencreme bestrichen sind. Manchmal nimmt man auch Käse, wie Gouda, oder Schinken. In Elfenbeinküste ist das Frühstück reichhaltig und kann das Mittagessen ersetzen. Es besteht aus Reis, Bohnen, Zerealien (Hirse), proteinhaltiger Nahrung (Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte) und manchmal auch Krapfen.

Zum Mittagessen nimmt man in Frankreich und der Schweiz üblicherweise ein gekochtes Gericht zu sich, jedoch begnügen sich immer mehr Leute mit einem Imbiss. Die Mittagspause findet zwischen 12 und 14 Uhr statt und dauert ungefähr eine Stunde. In Belgien hat die Mittagspause eine Mindestdauer von 30 Minuten und viele Leute kommen zur Arbeit mit ihrem Picknick, bei dem es sich um ein zubereitetes Gericht oder Sandwichs handeln kann.

Das Abendessen beginnt zwischen 18 Uhr (Belgien, Kanada) und 20 Uhr (Frankreich). Es besteht in Frankreich aus einem Gericht und einem Nachtisch, eventuell auch einer Vorspeise (Suppe oder Rohkost). Das Gericht wird nach der Vorspeise und der Nachtisch nach dem Gericht aufgetragen.

Die Mahlzeiten werden in den verschiedenen französischsprachigen Ländern nicht in gleicher Weise bezeichnet.
 
In Frankreich In Belgien, in Kanada
Le petit-déjeuner Le déjeuner
Le déjeuner Le dîner
Le dîner Le souper

Die Ernährungsgewohnheiten haben sich im Lauf der letzten Jahre sehr geändert und sind auch je nach Wohnort (Groß- oder Kleinstadt), Beruf, Alter und Familiensituation verschieden.

Übungen zur praktischen Anwendung

Kultur(en): die Uhrzeit und Dauer der Mahlzeiten

A1
5 Übungen
Betrachten • Hören • Interkulturell (tägliches Leben / Mahlzeit)